Kultur

Alte Gassen und Gebäude

  • Kleine Gassen

    In den alten Gassen Remichs spiegelt sich seine jahrhunderte alte Geschichte wider. So trägt zum Besipiel die Fussgängerzone „Machergaass“ den Namen des im 18. Jahrhundert amtierenden Bürgermeisters Willbrord Macher und auch die „rue St Cunibert“ ist nach dem heiligen Kunibert, der 1988 zum Schutzpatron der Stadt erhoben wurde, benannt. Kunibert soll um 590 in Remich im „ale Stack“ das Licht der Welt erblickt haben. Er wurde zum Bischof von Köln geweiht.
    All dies untermauert die lange Remicher Geschichte.
    Ein Spaziergang durch die Machergasse, den Neuen Weg, die Rue St Cunibert, die Rue St Nicolas mit der unter Denkmalschutz stehenden Pforte des heiligen Nikolaus sowie dem „Piirtchen“, untermauert Remichs lange und bewegte Geschichte.

  • Alte Gebäude

    Verborgene Schätze aus der Vergangenheit erschließen sich dem aufmerksamen Betrachter von historischen Verzierungen und Schmuckelementen an so manchen Gebäuden, Fassaden und Türen, die aus verschiedenen Epochen stammen.
    Beispiele hierfür bieten die „Alte Schule“, das Vereinshaus oder auch die Schule in der „Rue Enz“.

Touristen-Info

Busbahnhof
Remich
visit@remich.lu

Tel.: (+352) 27 07 54-16

Öffnungszeiten

14. Mai - 30. Juni
Donnerstag - Sonntag: 10 - 5 Uhr

1. Juli - 31. August
Montag - Sonntag: 10 - 18 Uhr

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Donnerstag

19°C

Freitag

18°C

Samstag

14°C

Sonntag

15°C

Montag

21°C